Neukantianismus: Rechtsphilosophie als transzendentale Kulturphilosophie

Research output: Chapter in Book / Report / Conference proceedingEntry for encyclopedia/dictionaryAcademicpeer-review

15 Downloads (Pure)

Abstract

Nicht nur gehören die Neukantianer zu den Gründungsvätern der modernen Kulturphilosophie, vielmehr ist der Neukantianismus selbst im Kern Philosophie der Kultur. Aber in welchem Sinne ist der Neukantianismus Kulturphilosophie? Diese Frage ist nicht zuletzt wichtig, wenn es darum geht zu verstehen, was neukantianische Rechtsphilosophie ist. Deshalb gehe ich zunächst knapp auf das kulturtheoretische Profil des Neukantianismus ein (I). Anschließend wird die neukantianische Rechtsphilosophie thematisch (II). Angesichts der Tatsache, dass eine spezifische Rechtsphilosophie von den führenden Denkern des Neukantianismus nicht entwickelt wurde, werden in einem abschließenden Teil Probleme im Verhältnis von neukantianischer Rechtsphilosophie und dem, was in der Forschung „juristischer Neukantianismus“ genannt wird, herausgearbeitet (III).
Original languageGerman
Title of host publicationEnzyklopädie zur Rechtsphilosophie (EZR) der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR, Deutsche Sektion) und der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGP)
EditorsMichael Anderheiden, Thomas Gutmann, Elif Özmen
PublisherDeutsche Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR)
Number of pages40
Editiononline
Publication statusPublished - 27 Nov 2020

Cite this